Geschichte

Weisheit aus dem fernen Osten

Die Grundlagen des Medical Taping Concept wurden in den 1970er Jahren in Japan und Korea gelegt. 1998 führte das niederländische Unternehmen Fysio Tape BV diese neue Tapemethode auch in Europa ein.

Für diese Therapieform, wurde ein spezielles elastisches Tape von exzellenter Qualität entwickelt: das CureTape. Inzwischen hat das CureTape weltweite Bekanntheit erlangt und wird in nahezu jedem Land eingesetzt. Voraussetzung für die erfolgreiche Anwendung ist die korrekte Anbringung des Tapes. Aus diesem Grund werden neben diversen Büchern und DVDs auch spezielle MTC-Kurse angeboten.

CureTape

Qualitativ hochwertig

Das CureTape besteht aus qualitativ hochwertiger, elastischer Baumwolle, die mit einer antiallergischen Acryl-Klebeschicht versehen ist. Dank der ventilierenden, hautfreundlichen Eigenschaften kann das Tape über einen längeren Zeitraum hinweg getragen werden.

Das Tape ist wasserfest, daher sind Duschen und/oder Schwimmen problemlos möglich.

Das CureTape ist als Medizinprodukt der Klasse 1 registriert, entspricht strengsten Qualitätsanforderungen, ist sicher im Gebrauch und enthält kein Latex (TÜV-Gütesiegel).

Die Funktionsweise von CureTape

Die Wirkung auf die Haut

Das Medical Taping Concept ist eine Tapetechnik, die sich grundsätzlich von den bisher bekannten Methode des Bandagierens und Verbindens unterscheidet.

Das CureTape verfügt über Elastizitätseigenschaften (130-140 % Eigendehnung) und schränkt Bewegungen nicht ein. Dicke und Gewicht sind vergleichbar mit der Haut.

Anwendungs- möglichkeiten von CureTape

Die breite Palette von CureTape

Im Laufe der Jahre hat sich die Tapemethode zu einer sehr beliebten und bekannten Behandlungsmethode entwickelt. Heute wird die Methode von Ärzten und Therapeuten der ganzen Welt angewandt.

Cure Tape® wird in der Sportphysiotherapie, Physiotherapie, Ergotherapie, Neurologie, Osteopathie, Orthopädie etc. genutzt.